International

Erdbeben an der Grenze zwischen Türkei und Iran

Teilen

Stärke 5,6 - Zahlreiche Gebäude in Khoy zerstört

Die Grenzregion zwischen der Türkei und dem Iran ist am Samstagabend von einem Erdbeben erschüttert worden. Das Beben hatte nach Angaben des seismologischen Instituts EMSC eine Stärke von 5,6. Das Epizentrum lag in einer Tiefe von zehn Kilometern. Die iranische Nachrichtenagentur Fars berichtete, dass zahlreiche Gebäude in der Stadt Khoy zerstört worden seien.

Staatlichen Medien zufolge sind Rettungsteams auf dem Weg zu dem Gebiet und Krankenhäuser in Alarmbereitschaft versetzt worden. Khoy ist eine Stadt in der iranischen Provinz West-Aserbaidschan.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten