International

Junge (15) mit Drogen für Sex abgefüllt - keine Haft

Teilen

Ein Urteil in England löst eine große Welle der Empörung aus. 

Wegen dem Besitz kinderpornografischen Materials, sexuellen Missbrauchs sowie dem Besitz und der Weitergabe von Drogen musste sich Nicole Limes (28) aus dem britischen Kent vor Gericht verantworten. Immer wieder lud die dreifache Mutter einen 15-jährigen Jungen zu sich nach Hause ein, versetzte ihn dann unter Drogen, um ihn gefügig zu machen. Dafür gab sie ihm Cannabis und Alkohol. Mindestens zwei Mal kam es zum Sex zwischen den beiden. 

Die Britin bekannte sich vor Gericht schuldig, begründete, sie habe sich einsam gefühlt und daher die Nähe zum Teenager gesucht. Das Urteil des milden Richters: Zwei Jahre auf Bewährung, somit kein Knast!

Das Gericht sprach von schweren sexuellen Vergehen, welche jedoch als isolierte Einzeltat eingestuft werden. Man könne die Affäre mit dem 15-jährigen nicht auf pädophile Neigungen zurückführen. 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten