Wladimir Putin

International

Kampf um die Krim: Russland droht mit Atomkrieg

Teilen

Die Krim ist einer der Knackpunkte des Ukraine-Krieges. Russland will die ukrainische Halbinsel unter keinen Umständen verlieren, droht dafür sogar mit dem Atomkrieg. 

Bereits im August 2022 erklärte es Ukraine-Präsident Wolodymyr Selenskyj zum Ziel die seit 2014 besetzte Krim, wieder zurückzuerobern. „Heute ist es unmöglich zu sagen, wann dies geschehen wird", so Selenskyj in seiner Rede damals. 

Russland will die Halbinsel um jeden Preis halten. Alexander Formanchuk, Leiter der Bürgerkammer von Sewastopol, drohte am Dienstag mit einem globalen Atomkrieg, welcher „sofort" ausbrechen würde, sollte auch nur ein Versuch unternommen werden, die Krim wieder unter ukrainische Kontrolle zu bringen. Gegenüber der staatlichen Nachrichtenagentur RIA Novosti erklärt er: „Jeder Versuch, die Krim zu beschlagnahmen und an die Ukraine zurückzugeben, wird sofort zu einem thermonuklearen Konflikt eskalieren." Russland würde so etwas nicht verzeihen. 

Die Aussagen von Formanchuk sollen wohl eine Reaktion auf die Äußerungen des Ex-CIA-Direktors David Petraeus sein, wie die "Frankfurter Rundschau" berichtet. Dieser erklärte in einem Interview mit der Washington Post, es sei eine „offene Frage", ob die ukrainischen Soldaten dazu in der Lage sein werden, auch die Halbinsel Krim wieder zurückzuerobern. 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.