International

USA: Mehrere Tote nach Schusswaffenattacke in Bank

Teilen

Bei einer Schusswaffenattacke im US-Bundesstaat Kentucky sind Medienberichten zufolge mehrere Menschen ums Leben gekommen.  

Louisville. Die Sender CNN und ABC meldeten am Montag unter Berufung auf die Polizei der Stadt Louisville, fünf Menschen seien getötet worden, mehrere weitere seien verletzt. Die Attacke habe sich in einem Bankgebäude in der Innenstadt abgespielt.

Die Polizei teilte auf Twitter mit, der mutmaßliche Schütze sei tot. Es bestehe keine weitere Gefahr. Der demokratische Gouverneur von Kentucky, Andy Beshear, schrieb auf Twitter, er mache sich auf den Weg zum Tatort. Weitere Details waren zunächst nicht bekannt.

 

Die Vereinigten Staaten sind seit langem mit einem gewaltigen Ausmaß an Waffengewalt konfrontiert. Amokläufe und tödliche Schießereien gehören zum Alltag. Größere Attacken dieser Art führen regelmäßig zu Diskussionen über eine Verschärfung des Waffenrechts - bislang aber ohne jeden Erfolg. Schusswaffen sind in den USA leicht erhältlich und im großen Stil im Umlauf.
 

Quelle: dpa

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten