Nancy Faeser

Politik

Waffenerlaubnis von 1.050 Reichsbürgern entzogen

Teilen

Die Reichsbürgerszene plante den Umsturz der Regierung. Diese will nun das Waffenrecht verschärfen.

Erschreckende Zahlen. Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) erklärte gegenüber der "Bild am Sonntag", dass die Zahl der Menschen, welche dem Reichsbürger-Milieu zugeordnet werden, im vergangenen Jahr um 2.000 auf insgesamt 23.000 angestiegen sei. Rund 2.000 davon gelten sogar als gewaltbereit. Alleine dieses Jahr wurden 239 Gewalttaten registriert, die im Zusammenhang mit der Rechtsextremen-Szene stehen. 

1.050 Reichsbürgern wurde die Waffenerlaubnis entzogen, wobei demnächst auch das Waffenrecht weiter verschärft werden soll, so Faeser im "Bild am Sonntag"-Interview. Des Weiteren fordern einige Politiker eine genaue Beobachtung der AfD, da hier eine große Schnittmenge mit den Reichsbürgern vorliegen soll. Faeser betont aber auch, dass eine Mitgliedschaft bei der AfD nicht automatisch eine Mitgliedschaft bei den Reichsbürgern bedeute und umgekehrt. 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.