Berlin

Vermisste Fünfjährige tot - 19-Jähriger festgenommen

Teilen

Sie war seit Dienstagnachmittag vermisst, am Abend dann die traurige Nachricht: Die Fünfjährige aus Berlin ist tot. Ein Tatverdächtiger ist laut Polizei bereits festgenommen. Noch sind viele Fragen offen.

Ein seit Dienstagnachmittag vermisstes fünfjähriges Mädchen aus Berlin ist tot. Es sei am Abend mit Verletzungen von Passanten im Bürgerpark Pankow gefunden worden, sagte ein Polizeisprecher. Rettungskräfte hätten noch versucht, das Kind zu reanimieren. Es sei allerdings im Krankenhaus verstorben. Die Polizei hatte das Alter zunächst mit vier Jahren angegeben und korrigierte die Angabe am späten Abend.

"Es wies Verletzungen auf, wo man annehmen muss, dass es sich um ein Tötungsdelikt handelt, wo das im Raum steht", sagte der Polizeisprecher. "Man hat in diesem Zusammenhang auch schon einen Tatverdächtigen festgenommen." Es handele sich um einen 19-Jährigen. Zur Staatsangehörigkeit des Tatverdächtigen oder des Mädchens machte er keine Angaben. Die Mordkommission ermittele.

Zuvor hatte der RBB über die Suche nach dem Mädchen berichtet. Demnach war die Polizei am Dienstag mit einem Großaufgebot in Pankow unterwegs. Knapp 100 Einsatzkräfte und ein Hubschrauber suchten laut RBB zeitweise nach dem Mädchen.

Neue Details zu Mordumständen

Wenige Stunden nach dem Tod einer Fünfjährigen in Berlin sind weitere Details zu dem mutmaßlichen Verbrechen bekannt geworden. Das am Dienstagabend gefundene Mädchen habe "mindestens eine Stichverletzung" aufgewiesen, sagte ein Polizeisprecher am Mittwochmorgen. Weitere Details nannte er zunächst nicht. 

Quelle: dpa

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten