Top Stories

Tor-Spektakel:
Pep ringt Klopp nieder

Teilen

Mit einem Fußball-Spektakel haben sich die beiden englischen Top-Clubs Manchester City und der FC Liverpool nach der WM-Pause zurückgemeldet - und am Ende durfte Pep Guardiola jubeln. 

Manchester. Der englische Meister siegte am Donnerstag im Achtelfinale des Liga-Pokals gegen Jürgen Klopps Reds mit 3:2 (1:1). Damit hat sich für die Reds eine weitere Titelchance erledigt, nachdem der Meistertitel bei 15 Punkten Rückstand auf den FC Arsenal wohl kaum mehr möglich ist.

Manchester City - FC Liverpool

Hier konnte Liverpool-Coach Jürgen Klopp noch lachen. 

© AP/Jon Super
× Manchester City - FC Liverpool

Bereits in der zehnten Minute eröffnete der Ex-Dortmunder Erling Haaland das Torspektakel. Riyad Mahrez (47.) und Nathan Ake (58.) erzielten die weiteren Treffer für die City-Elf, bei der Deutschlands Nationalspieler Ilkay Gündogan genauso wie der frühere Bielefelder Torwart Stefan Ortega in der Startelf stand. Fabio Carvalho (20.) und Mohamed Salah (48.) gelang zweimal für Liverpool der Ausgleich.

Manchester City - FC Liverpool

City-Coach Pep Guardiola und Wunderknabe Erling Haaland. 

© AP/Jon Super
× Manchester City - FC Liverpool

Wurde der Liga-Pokal in der Vergangenheit oftmals vernachlässigt, schickten Guardiola und Klopp reihenweise Stars auf das Feld. Bei City kam neben Gündogan beispielsweise auch der belgische WM-Teilnehmer Kevin De Bruyne zum Einsatz. Auf Liverpooler Seite stürmte Uruguays Darwin Núñez, Englands Mittelfeldakteur Jordan Henderson wurde eingewechselt.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten