Motsi Mabuse Royals

Society

'Schock' für Motsi Mabuse: Das störte sie beim Dinner mit König Charles

Teilen

"Let's Dance"-Jurorin Motsi Mabuse hat König Charles III. und dessen Frau Camilla beim Staatsbankett in Berlin getroffen.  

"Ganz ehrlich, ich war so nervös, (...) ich konnte gar nicht mehr irgendwie was sagen", erzählte sie danach ihrem Heimatsender RTL über den Moment, in dem sie dem Königspaar gegenüber stand: "Man weiß nicht wirklich, was passiert, und es ging so schnell, und dann will man die anderen Leute nicht aufhalten und und und..." Der König spreche jedenfalls sehr gut Deutsch. 

Motsi Mabuse
© Getty Images / oe24
× Motsi Mabuse
Mabuse schüttelt Camilla die Hand. Im Hintergrund schüttelt ihr Mann die Hand von König Charles. 

Eine Kleinigkeit schien Mabuse und ihren Mann Evgenij Voznyuk jedoch zu stören: „Wir durften nicht zusammensitzen, das war der erste Schock für uns" Nach dem der Schock verarbeitet war, sei es dann aber doch ein schöner Abend geworden. 

Royals als TV-Show-Fans

Die 41-Jährige ist auch Jurorin der britischen Tanzsendung "Strictly Come Dance". Die Royals seien "Strictly"-Fans und guckten die Sendung zu Hause, berichtete Mabuse.

Auch ihr Mann Evgenij Voznyuk zeigte sich beeindruckt, er werde sich ans Händeschütteln erinnern. "Kein Händewaschen mehr", scherzte Mabuse. Das Fazit des Abends: "War wirklich sehr entspannt, sehr schön, es gab Musik, es gab leckeres Essen und verschiedene unterschiedliche Gespräche."

Zum Staatsbankett im Schloss Bellevue waren am Mittwochabend rund 130 Gäste geladen. Es ist die erste Auslandsreise von Charles als König.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.