Sport

Geheim-OP bei Bayern-Keeper Neuer

Teilen

Wann Manuel Neuer wieder für den FC Bayern spielen kann, ist unklar. In den Transferprozess auf der Torhüterposition soll der Fußball-Nationaltorhüter involviert sein. 

Auf dem Weg zu seinem Comeback hat sich Fußball-Nationaltorhüter Manuel Neuer erneut einem medizinischen Eingriff unterzogen. «Am vergangenen Sonntag wurde bei Manuel Neuer eine geplante Metallentfernung am rechten Wadenbein erfolgreich durchgeführt. Der Kapitän des FC Bayern setzte sein Aufbautraining daraufhin unmittelbar fort», teilten die Münchner am Montag wenige Stunden vor dem Testspiel gegen die AS Monaco mit.

Wann der 37 Jahre alte Neuer für den deutschen Rekordmeister wieder auf dem Platz stehen kann, bleibt unklar. Den Supercup am Samstag gegen RB Leipzig wird der Schlussmann ebenso verpassen wie den Saisonstart am 18. August bei Werder Bremen. Seit seinem Unterschenkelbruch im Dezember hat Neuer kein Spiel mehr bestritten.

Kurz vor Saisonbeginn stehen die Münchner ohne klare Nummer eins im Tor da. Mit Alexander Nübel und Johannes Schenk hat der Bundesligist in der laufenden Transferperiode bereits zwei Torhüter abgegeben. Neuer-Ersatz Yann Sommer steht unmittelbar vor dem Wechsel zu Inter Mailand. Bis ein Nachfolger gefunden und Neuer einsatzbereit ist, wird Sven Ulreich als temporäre Nummer eins aushelfen müssen.

Wie der «Kicker» berichtet, ist Neuer in den Transferprozess auf der Torhüterposition involviert und immer auf Stand. Demnach sprechen Trainer Thomas Tuchel und Torwarttrainer Michael Rechner viel mit dem Kapitän und beziehen ihn als Führungsspieler häufig in ihre Überlegungen mit ein.

Der vereinslose David de Gea und David Raya vom FC Brentford sollen ganz oben auf der Liste der Münchner Transfer-Taskforce stehen. «Ich würde als FC Bayern auf de Gea gehen. Und an de Geas Stelle zu den Bayern», sagte TV-Experte Lothar Matthäus der «Sport Bild». De Gea (32) spielte von 2011 bis 2023 bei Manchester United und wurde mehrmals zum besten Torhüter der englischen Liga gewählt.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten