Schüsse an Grundschule in US-Stadt Nashville

International

Schützin tötet sechs Menschen an US-Schule - drei Kinder unter Opfern

Teilen

Immer wieder kommt es in den USA zu Waffengewalt. Auch Schulen sind kein sicherer Ort. Nun eröffnet an einer Grundschule in Nashville eine Frau das Feuer. 

Bei Schüssen an einer Grundschule in Nashville im US-Bundesstaat Tennessee sind am Montag drei Kinder und drei Erwachsene getötet worden. Die mutmaßliche Schützin sei ebenfalls tot, teilte die örtliche Polizei bei einer Pressekonferenz mit. Die Polizei habe sie getötet, sagte Don Aaron von der Polizei. Zu ihrer Identität gab es zunächst keine weiteren Angaben. Sie sei aber ersten Erkenntnissen nach im Teenager-Alter gewesen.

Die Polizei sei am Morgen (Ortszeit) gegen 10.00 Uhr zu der Schule gerufen worden. «Als die Beamten im zweiten Stockwerk ankamen, sahen sie eine Schützin, eine Frau, die schoss», sagte Aaron. Die Beamten hätten diese erschossen. Ersten Erkenntnissen nach habe sie sich über einen Seiteneingang Zugang zur Schule verschafft. Ob sie eine Verbindung zu der Einrichtung hatte, war offen. Bei den drei getöteten Erwachsenen handelt es sich der Polizei zufolge um Mitarbeiter der Schule.

Bei der Schule handelt es sich den Angaben nach um eine private christliche Einrichtung. Dort werden Kinder der Webseite zufolge von der ersten bis zur sechsten Klasse unterrichtet. Es gibt dort auch einen Kindergarten. Eine Mutter erzählte im US-Fernsehen, dass ihre Tochter ihr geschrieben hätte, dass sie und ihre Klassenkameraden sich während des Vorfalls im Schrank versteckt hätten. Nashville ist die Hauptstadt des Bundesstaats Tennessee - dort leben knapp 700 000 Menschen.

Amokläufe und Schießereien gehören in den USA zum Alltag. In den Vereinigten Staaten sind mehr Waffen im Umlauf als irgendwo sonst auf der Welt. Im Mai hatte in Uvalde in Texas ein 18 Jahre alter Schütze an einer Grundschule 19 Kinder und zwei Lehrerinnen getötet, bevor er von der Polizei erschossen wurde.

US-Präsident Joe Biden fordert immer wieder strengere Waffengesetze und hat Regelungen in der Vergangenheit immer wieder leicht verschärft. Ohne substanzielle Gesetzesänderungen sehen Expertinnen und Experten allerdings keine Chance auf echte Veränderungen. Um die durchzusetzen, wären Biden und seine Demokraten allerdings auf die Kooperationsbereitschaft der Republikaner im Kongress angewiesen - und die ist bei diesem Thema nicht in Sicht.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.

Pärchen-Amoklauf in Las Vegas

Der Polizist Alyn Beck und sein Kollege ...

... Igor Soldo wurden mitten in einer Pizzeria erschossen.

Danach stürmte das Amok-Paar einen Supermarkt und ...

... tötete einen Passanten.

Kurz darauf richteten sich die beiden selbst.

Selbst die abgebrühten Polizisten von Las Vegas waren der Bluttat geschockt.

Auf offener Straße trauerten sie um ihre beiden toten Kollegen.