Fussball

VfB will Schwung nach Bochum mitnehmen und "Chaos" verhindern

Teilen

Der neue Trainer Sebastian Hoeneß möchte mit dem VfB Stuttgart den Schwung vom DFB-Pokal-Halbfinaleinzug mit in die Fußball-Bundesliga nehmen und im Spiel beim VfL Bochum am Sonntag einen Sieg nachlegen.  

Stuttgart. "Wir wollen dorthin fahren, um zu gewinnen", sagte der 40-Jährige am Freitag. "Die Marschroute ist klar." Das Team brauche aber auch eine gewisse Stabilität und Kontrolle gegen die Bochumer, erklärte der VfB-Coach. "Die wollen sicher ein Chaos veranstalten."

Die Stuttgarter reisen als Tabellenletzter zum Revierclub, der auf Platz 14 liegt. Das Spiel biete die "Chance, einerseits eine bessere Ausgangsposition in der Tabelle herzustellen und andererseits noch mal eine Mannschaft mit reinzuziehen", erklärte Hoeneß. "Das Gefühl zu gewinnen ist unheimlich wertvoll und eigentlich durch nichts zu ersetzen", sagte der Trainer mit Blick auf den 1:0-Sieg bei Zweitligist 1. FC Nürnberg bei seiner Premiere am Mittwoch.

Ob Mittelstürmer Serhou Guirassy, der nach langer Verletzungspause zuletzt zweimal eingewechselt worden war, in die Startelf zurückkehrt, ließ Hoeneß offen. Zudem erklärte er, dass Offensivmann Silas sich im Abschlusstraining vor dem Pokalspiel in Nürnberg verletzt habe. Der Kongolese sei nun aber wieder fit.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten