Ukraine-Krieg - Putin

International

Russland
verlegt in Belarus erneut
Truppen an Ukraine-Grenze

Teilen

Laut ukrainischen Medienberichten verlegt Russland in Belarus erneut Truppen an die Grenze.

Das russische Militär soll mit der Verlegung stärkerer Truppenverbände an die Grenze von Belarus zur Ukraine begonnen haben. Neben Panzern, Schützenpanzern und Transportern sei auch diverses militärisches Gerät in die Nähe der Grenze gebracht worden, berichteten die «Ukrajinska Prawda» und die Agentur Unian am Dienstag unter Berufung auf das belarussische Hacker-Kollektiv «Hajun Project». Die Gruppe verfolgt alle Aktionen der dort stationierten russischen Truppen.

Gegenwärtig nicht stark genug

Die Beobachter gingen davon aus, dass es sich entweder um eine Verlagerung von russischen Truppen aus dem Norden und der Mitte von Belarus oder um eine kurzfristige Verlegung zu gemeinsamen Manövern mit der belarussischen Armee an der Grenze zur Ukraine handelte. Für Angriffshandlungen seien die an die Grenze verlegten Verbände gegenwärtig nicht stark genug, hieß es.

Die ukrainische Militärführung argwöhnt schon länger, dass Russland erneut versuchen könnte, aus Belarus in die Ukraine vorzustoßen. Zu Beginn des Kriegs vor zehn Monaten war eine aus Belarus vordringende russische Kampfgruppe bis in die Vororte von Kiew gelangt, wurde dann aber von den Ukrainern heftig bekämpft und zum Rückzug gezwungen.

 

Quelle: dpa

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.